Die unerhörte Bitte

„Lass diesen Kelch an mir vorübergehen!“ Dies war die Bitte eines Menschen, der zitternd, betend in Gethsemane seinen Weg begann zu verwünschen: „Die Last ist zu schwer, der ich gegenüberstehe. Doch nicht meiner, sondern dein Wille geschehe!“ „Lass diesen Kelch an mir vorübergehen!“ Dies war die Bitte eines Sohnes, Der folgsam kniete in Gethsemane und … Die unerhörte Bitte weiterlesen

Einsamer Mann im Station

Allein zu sein…

Allein zu sein bedarf es wenig, wer allein ist, ist ein König seiner Gedanken, seiner Taten… ...ohne einen Adressaten. Allein zu sein bedarf es wenig, nur allein, ist nicht eintönig, kann dich stärken, dich erfüllen... ...und so manches dir enthüllen. Allein zu sein bedarf es viel, keine Hektik, wenig Ziel, das kann wohl ein Opfer … Allein zu sein… weiterlesen

Goldfarbenes Zifferblatt einer Pendel-Uhr

Meine Zeit

Woher die Zweifel doch nur kommen? Was ist mit mir? Was wird mit mir? Vom Rausch der Zeit noch ganz benommen, seh' ich die Zukunft ganz verschwommen. So flüstere ich: Ich folge Dir! Meine Zeit steht in Deinen Händen. Du sprichst zu mir: Ich will dich senden! Meine Kraft, die spür' ich schwinden, schwächer, schwächer … Meine Zeit weiterlesen