Holzhuette auf Weide im Gewittersturm

Ich sitze im Sturm

Der Regen prasselt auf das lichtdurchlässige Plastikdach des Gartenhauses. Ein Blitz erhellt den wolkenverhangenen Nachthimmel und Sekunden später stellt ohrenbetäubender Donnerschall seine ganze Macht unter Beweis. Mein Oberkörper vibriert. Ab und zu windet es mir Regentropfen ins Gesicht und trüben die Sicht meiner Brillengläser. Die Bäume biegen sich ob der Kraft der orkanartigen Böen, welche … Ich sitze im Sturm weiterlesen

Mächtige Wolke im Abendrot

Ich bin, der ich bin

Der Tag kündigt sich verstohlen an. Die aufgehende Sonne blinzelt durch den Morgennebel. Es ist bitterkalt, als ich an diesem Wintermorgen über die Fahrbahn gleite. Doch in meinem Schwedenpanzer ist es warm und gemütlich. Das dumpfe Grollen des Dieselmotors gibt mir ein seltsames Gefühl von Sicherheit und Stärke. Der Verkehr rollt flüssig und das ermöglicht … Ich bin, der ich bin weiterlesen

Rote Männchen vor Steinmauer

12 Tipps für gute Tipps – Teil 2

Was sollte man tun und beachten bevor man gute Tipps geben will? Auf diese Frage habe ich letzte Woche die erste 6 Tipps dir auf den Weg mitgegeben. Nun die nächsten 6 Tipps.In Kurzform nochmals die ersten sechs Ratschläge: Gib nicht ungefragt Tipps. Geh sparsam mit Tipps um. Höre zu. Höre wirklich zu, nämlich aktiv! … 12 Tipps für gute Tipps – Teil 2 weiterlesen

Rote Männchen vor Steinmauer

12 Tipps für gute Tipps – Teil 1

Tipps, Ratschläge oder Hinweise. Hunderte und Tausende erhalten und geben wir unser Leben lang, meistens persönlich im direkten Gespräch. Doch wann und wie gibt man gute Tipps? Was sind eigentlich gute Tipps? In vielen Gesprächen unter Freunden und Bekannten habe ich so manche Erfahrung gesammelt, die ich gerne weitergebe. Auf den ersten Blick scheint ja alles … 12 Tipps für gute Tipps – Teil 1 weiterlesen

Marder schaut durch Holzloch nach draussen

Marder im Gebälk

Draussen ist es dunkel, die Welt schläft noch. Nur ich nicht mehr. Um vier Uhr morgens bin ich aufgewacht und habe die Chancen genutzt, um meine Blase zu erleichtern. Jetzt liege ich im Bett und lausche dem erwachenden Rauschen der nahen Schnellstrasse. Nein, es ist noch zu früh, um dem gemütlichen Federbett zu entfliehen. Ich … Marder im Gebälk weiterlesen

Treu und Glauben - Ausgestreckte Hand zum Einschlag

„Treu und Glauben“ als Ziergras?

Treu und Glauben – ein Begriff aus der Mottenkiste oder ein Affront für den Prinzipienflüchtling? Nostalgisches Ziergras in der Bundesverfassung oder gesellschafts-relevantes Dogma? Was diese Gesinnung auch immer auszeichnet – Treu und Glauben ist nur schwer fassbar. Zweifelsohne: Ich bin weder Jurist, noch rechtskundig. Es erhebt sich lediglich eine Stimme im Land. Ein Votum, das … „Treu und Glauben“ als Ziergras? weiterlesen

Schreibende Hand auf Pergament mit Schreibfeder

Dein Leben ist ein Gedicht

Hier meine Erklärung, wieso meine neue Seite so heisst, wie sie heisst! 😉

Schweizer Fahne im Wind

Warum .ch?

Vermutlich ist dem interessierten Leser meiner Seite aufgefallen, dass die Menuführung mit Ausdrücken gespickt ist, die jeweils ein .ch enthalten. Mir geht es dabei nicht darum, den Leser zu verwirren. In diesem Blogbeitrag möchte ich ausführen, welche Gedanken und Überlegungen mich zu diesem Menu-Design geführt haben. Confoederatio Helvetica Meine Webseite ist seit jeher eine Schweizer … Warum .ch? weiterlesen

Freunde auf Bachtelturm

Möchtegern und Einfachtun

Es waren einmal zwei Weggefährten. Der eine hiess Möchtegern, der andere Einfachtun. Beide waren unterwegs zur Hauptstadt des Landes Leben, die Erfüllung heisst. Sie hatten sich zufällig kennen gelernt, als Möchtegern Einfachtun dabei beobachtete, wie er etwas gut und gerne machte und dabei Erfolg zu haben schien. So gesellte sich Möchtegern zu Einfachtun und fragte … Möchtegern und Einfachtun weiterlesen