Vater und Sohn im Sonnenuntergang im Gespräch

Wiland, der Schreckliche

Wiland, der Schreckliche - eine etwas andere Kurzgeschichte über Selbstvertrauen, Vaterliebe und Überraschungen. Es ist nicht immer so, wie man denkt.

Ein düsterer Wintersonnenunterang im Schnee

Winterzeiten

Winterzeiten – kalte Zeiten, wo in Wintermänteln wir beschreiten, Schnee und Eis – nicht ungefährlich, gutes Schuhwerk unentbehrlich. Sollen wir zuhause bleiben? Winterzeiten – düstre Zeiten, wenn auch düstre Gedanken uns begleiten, weil die Sonne, Wärme fehlt und uns Lebensfreude stiehlt. Wollen wir die Freude missen? Winterzeiten – hektische Zeiten, wenn wir uns lassen dazu … Winterzeiten weiterlesen

Liegender Löwe

Seine Person

Hast du schon mal darüber gegrübelt, woher du kommst, wohin du wirst gehen? Bist du schon mal ins Staunen geraten, in der Schweiz oder den Vereinigten Staaten oder anderen bezückenden kleinen Reservaten, wie schön Vögel singen und Blumen blühen? Nein? Es interessiert dich gar nicht, woher du kommst, wohin du wirst gehen? Schade, ich wollte … Seine Person weiterlesen

Aussicht auf Nebelmeer vom Bachtel

Ein Haschen nach Wind

Alles, was vergangen ist, kehrt wieder, alles, was noch kommen wird, war da! Tyrannen, Schwerter, Jubellieder, vielleicht noch fern, vielleicht ganz nah. Drum unsere Bemühungen, Geschwister, alle sind, nicht mehr und nicht weniger, denn Haschen nach Wind! Alles, was uns weise scheint, fällt um, alles, was uns nötig dünkt, ist's nicht. Leute, sind wir heute … Ein Haschen nach Wind weiterlesen