Mein bester Freund

Ich war gebrochen und litt vor Schmerz,
doch du standst mir zur Seite,
gabst Trost und Halt, teiltest dein Herz,
dein Zuspruch mich befreite
von Angst und Last, so wohlgemeint!
Ich bin sehr froh, mein bester Freund!

Ich wusste nicht mehr Ein noch Aus.
Mein Job wurde gestrichen.
Verlor‘ dadurch mein Heim, mein Haus!
Meine Zukunft war verblichen!
Mein Leben schien mir plötzlich feind,
doch du halfst mir, mein bester Freund!

Ich war der Meinung, ich hab‘ recht!
Mein Wissen schien so sinnvoll!
Doch deine Sicht hat abgeschwächt,
was ich vertrat so stilvoll!
So darf es sein, dass jeder meint,
was er vertritt, mein bester Freund!

Ich war am Feiern, es ging mir gut!
Mein Erleben war sonnenseitig!
Du freutest dich mit, ganz frohgemut,
Glück machtst du nicht streitig!
Das macht es aus, gern wieder vereint!
Im Schweren, im Glück, mein bester Freund!

Stefan Wanzenried / 07.07.2013

Kommentar hinterlassen? Danke!