Morgenli.ch.t – Gottes Familienkultur

Der HERR hat Gefallen an denen, die ihn fürchten, die auf seine Güte hoffen.
Psalm 147,11

Wer Gottes Willen tut, der ist mein Bruder und meine Schwester und meine Mutter.
Markus 3,35

Ich bin der gute Hirte. Ein guter Hirte setzt sein Leben für die Schafe ein.
Johannes 10:11

Wenn du dich als Teil von Gottes Familie siehst, wenn du Jesus persönlich kennst und mit IHM auf du bist, dann kannst du jederzeit auf die Güte Gottes hoffen. Solltest du noch nicht diesem Familienbund angehören: Sie steht auch für dich offen, wenn du anerkennst, dass Jesus dein Herr ist und für deine Schuld gestorben ist. Denn Jesus hat zu seinen Erdenzeiten vorausgesagt, dass er als guter Hirte sein Leben einsetzt, um seine Schafe, die Menschen, vor der Verderben zu bewahren. Darum hast du heute die Gelegenheit dieser Familie beizutreten. Aber warum solltest du?

Jesus machte den Gang ans Kreuz, liess sich abschlachten und verblutete für meine und deine Schuld. Unsere Sünden wiegen schwer und haben IHN alles gekostet. Aber Jesus wollte uns nicht unserem Schicksal überlassen, sondern machte den Weg frei zu Gott für jedermann und handelte als der gute Hirte. Er zahlte den Preis für jede Sünde, die wir gemacht haben, machen und machen werden. Er opferte sich, warf sich zwischen den Feind und uns, um uns zu schützen, zu retten. Er ging für dich und mich in den Tod, aber überwand ihn auch, besiegte ihn.

Wenn du in Jesu Hand eingeschlagen hast, befolgst du seine Regeln nicht aus Pflichtgefühl, sondern aus dem gleichen Grund, warum Jesus sich ans Kreuz nageln liess – aus Liebe. Er verlangt nichts von uns, was ER nicht bereits selber durchlebt hat. Er wurde versucht, wie kein anderer vor und nach IHM. Er verlor ein Familienmitglied und Freund, er erlebte Verrat durch eine nahestehende Person, er wurde verachtet von der Elite des Volkes und er erlitt Todespein, wurde gefoltert und hingerichtet. Für dich und mich. Jesus ist ein Menschenversteher.

Die persönliche Offenbarung, dass ER für mich gestorben ist, muss eine Ehrfurcht und Liebe Jesus gegenüber hervorrufen. Die Regeln in SEINER Familie sind einzigartig gut und er hat sie uns vorgelebt, ist unser Vorbild.

Er will, dass wir diese Familienkultur der Liebe und Vergebung pflegen. So, wie er aus selbstloser Liebe für uns Vergebung erwirkt hat. Er will, dass wir wissen, dass seine Güte kein Ende hat, auch wenn wir straucheln. Weil er den Weg bereitet hat am Kreuz!

Es ist vollbracht!

***********

Morgenli.ch.t – Jeden Morgen schreibe ich mir ein paar Gedanken auf. Meistens dämmert es draussen und beim Lesen der Bibel dann auch in mir drin. Ich liebe es, wenn mir auf einmal ein Licht aufgeht, wenn ich Zusammenhänge in meinem Glauben und Leben erkenne. Gerne teile ich diese Gedanken jeden Sonn- und Feiertag. Und falls du sofort über neue Beiträge informiert sein möchtest….

Schließe dich 3.998 anderen Abonnenten an

Kommentar hinterlassen? Danke!