Mein geheimes Wesen

Mein geheimes Wesen, das du nicht kennst,
das du nicht erreichst und sonderbar nennst,
bleibt dir verborgen und mir manchmal auch,
bereitet mir Sorgen: „Steh’ auf dem Schlauch!“
Ist viel allein, doch darin liegt die Kraft,
wenn es den Weg dann zur Muse schafft.

Dieser Teil in mir, manchmal mir fremd,
labert kontinuierlich und nicht zutreffend,
verwirrt mich und dich vermutlich noch mehr,
wenn er mal ausbricht aus seinem Kreisverkehr.
Drum ist seine Existenz ganz ohne Sein.
Und einfach nur heilig, einfach nur Mein.

Der Einzige, der immer Zugang zu ihm hat,
nicht fordert, nicht erwartet ein Resultat,
ist der Schöpfer selbst, ein treuer Gedulder,
der dem Wesen schaut über die Schulter,
Anweisung ihm gibt, wie ein guter Kumpane
und vollkomm’ne Liebe schreibt auf seine Fahne.

Mein geheimes Wesen ist Jesus nicht fremd,
er herzt es, liebkost es, äusserst vehement.
er macht es gänzlich zu einem Teil von mir
und macht mir klar und hoffentlich auch dir,
dass ich damit auch zum Fliegen tauge,
ganz egal, ob du oder ich es glaube!

Stefan Wanzenried / 27.11.2021 

Kommentar hinterlassen? Danke!

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: